Artikel: Gemeindeleben

 Bürgerversammlung 2018

Bür­ger­meis­ter Roland Rosen­bau­er lud am 31.Januar 2018 die Heu­bi­scher zu sei­ner letz­ten Bürg­ver­samm­lung in unse­rem Orts­teil ein. Im Sport­ler­heim fan­den sich an die 30 Per­so­nen ein, um zu erfah­ren, was der Bür­ger­meis­ter zu berich­ten hat und um mit­zu­tei­len wo viel­leicht der Schuh drückt.

Wei­ter­le­sen→


 Knutfest Nummer 12

Am 13. Janu­ar 2018 fand das nun schon zwölf­te Knut­fest in Heu­bisch statt. Bei rela­tiv gutem Wet­ter fan­den sich an die 250 Besu­cher ein, um  Brat­wurst, Rost­brä­tel, Sol­jan­ka, Glüh­wein, Pfann­ku­chen, etc. und die sehr gute Stim­mung zu genie­ßen.

Weih­nachts­baum­weit­wurf und Glas­ku­gel­ziel­wer­fen für die Klei­nen fan­den — wie immer — auch statt.

Man merk­te wie­der, wir Heu­bi­scher haben unser Knut­fest so rich­tig gern.

Knut­fest 2018

Quel­le:Frei­es Wort vom 16. Janu­ar 2018


 Kirchweih-Nachtrag

Am 16. Sep­tem­ber 2017 fand im Sport­ler­heim die Dan­ke­schön­ver­an­stal­tung zur dies­jäh­ri­gen Kirch­weih statt. Auf die­ser Ver­an­stal­tung bedankt sich die Kirch­weih­ge­sell­schaft Heu­bisch — ein Zusam­men­schluss vom Sport­ver­ein Blau-Weiß und dem Feu­er­wehr­ver­ein — bei allen Unter­stüt­zern, Hel­fern und Orga­ni­sa­to­ren.

Für lang­jäh­ri­ge, treue und auf­op­fe­rungs­vol­le Diens­te wur­den Ger­hard Weber und Ronald Kreuch mit einem Geschenk­korb geehrt.

Hof­fent­lich wer­den sich auch in den kom­men­den Jah­ren noch Unter­stüt­zer fin­den, die bereits sind, viel Zeit und Ner­ven zu inves­tie­ren, um eine Kirch­weih zu orga­ni­sie­ren.


 Oldtimer-Treffen

Am 2. Sep­tem­ber 2017 fand das nun schon sechs­te, von den S4000-Freun­den Heu­bisch orga­ni­sier­te, Unter­län­der Old­ti­mer-Tref­fen in Heu­bisch statt. Auf dem Fest­platz bei Sport­ler­heim war ein reges Besu­cher­auf­kom­men zu ver­zeich­nen. Bei größ­ten­teils gutem Wet­ter galt es, die aus­ge­stell­ten Fahr­zeu­ge zu bewun­dern und viel­leicht eine Brat­wurst bzw. eine Tas­se Kaf­fee und ein Stück Kuchen zu ver­spei­sen.

Im Lau­fe des spä­te­ren Nach­mit­tags spiel­ten dann noch die Blau-Wei­ßen gegen Ummer­stadt Fuß­ball.

Eine gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung, die im Zwei-Jah­res-Rhyth­mus das kul­tu­rel­le Leben unse­rer Gemein­de berei­chert.

Quel­le: Frei­es Wort vom 7. Sep­tem­ber 2017


 Schnelles Internet

Nach­dem die Ver­sor­gung mit schnel­lem Inter­net in der Gemein­de Föritz oft­mals unzu­rei­chend ist, und immer höhe­re Geschwin­dig­kei­ten benö­tigt wer­den, soll jetzt wohl — wie bereits ange­kün­digt und unter Ver­wen­dung staat­li­cher För­der­gel­der — bis Ende 2018 die Anbin­dung auf 50 MBit/s aus­ge­baut wer­den.

Unver­ständ­lich ist nur, war­um man der ver­al­te­ten Kup­fer­tech­nik den Vor­zug gege­ben hat, anstatt gleich auf die zukunfts­träch­ti­ge­re Glas­fa­ser­tech­no­lo­gie zuset­zen. Ledig­lich für Gewer­be­ge­bie­te ist eine schnel­le­re Anbin­dung mit Glas­fa­ser geplant — wenigs­tens dort.

Man darf pro­gnos­ti­zie­ren, dass in weni­ger als 10 Jah­ren die 50 MBit/s nicht mehr aus­rei­chen dürf­ten. Mit Glas­fa­ser wäre mehr Reser­ve drin gewe­sen.

Quel­le: Frei­es Wort vom 23. August 2017