Artikel: Wetterereignisse

 Klima

Seit meh­re­ren Mona­ten herrscht — auch in Thü­rin­gen — eine gro­ße Tro­cken­heit. Die Durch­schnitts­tem­pe­ra­tu­ren lie­gen auch über dem Durch­schnitt.

Der Deut­sche Wet­ter­dienst mel­det für den Juni 2018 u. a.:

Thü­rin­gen: Bei 17,7 °C (14,9 °C), etwa 195 Son­nen­stun­den (194 Stun­den) und nur ca. 20 l/m² (78 l/m²) herrsch­te in Thü­rin­gen rekord­ver­däch­ti­ge Tro­cken­heit. In Artern, im Nor­den von Thü­rin­gen, fie­len im gan­zen Monat nur etwa 3 l/m².



 Hochwasser

Das Jahr 2018 war noch kei­ne Woche alt, da lie­ßen recht hohe Tem­pe­ra­tu­ren den Schnee in den Ber­gen schmel­zen und ergie­bi­ge Regen­fäl­le die Stein­ach am Sport­platz über die Ufer tre­ten.

Der Hoch­was­ser-Steg ist aber für 2018 geplant.


 Klima 2016

Das Tem­pe­ra­tur­mit­tel war 2016 in Deutsch­land 1,4°C über dem Durch­schnitt. Bei den Nie­der­schlä­gen, mit 736 l/m2, und der Son­nen­schein­dau­er, mit 1.585 Stun­den, fiel das Jahr durch­schnitt­lich aus.

Thü­rin­gen war mit durch­schnitt­lich 9,2°C (7,6°C) das zweit­käl­tes­te Bun­des­land. Der Nie­der­schlag betrug hier 655 l/m2 (700 l/m2). Die Son­ne schien 1.540 (1.486) Stun­den. In Klam­mern sind die lang­jäh­ri­gen Mit­tel­wer­te für Thü­rin­gen ange­ge­ben.

Glo­bal gese­hen war 2016 wie­der ein Jahr mit einem Tem­pe­ra­tur­re­kord (NASA).

Quel­len:

http://www.dwd.de/DE/presse/pressemitteilungen/DE/2016/20161229_deutschlandwetter_jahr2016.html?nn=595316

https://www.nasa.gov/press-release/nasa-noaa-data-show-2016-warmest-year-on-record-globally


 Überflutung

Nach den anhal­ten­den Regen­fäl­len der ver­gan­ge­nen Tage sind die Busteu­dig­wie­sen und der Sport­platz wie­der über­flu­tet, eben­so die Stra­ße. Die Schul­kin­der kom­men wie­der nicht zum Bus — alles unver­än­dert.